Waldviertel

Die frische, klare Luft und die nordische Landschaft machen richtig Lust darauf, Zeit in der Natur zu verbringen.

(Foto: Sonja Eder)

Zahlreiche Rad- und Mountainbike-Routen führen querfeldein. Wer die Gegend lieber zu Wasser erkundet, kann sich auf ein Kanuabenteuer auf die Thaya begeben. Wanderfreudige finden im Waldviertel eine Vielzahl perfekt ausgeschilderter und aufbereiteter Wanderstrecken.

Tanken Sie neue Energie an den Waldviertler Kraftplätzen oder wandern Sie entlang faszinierender Naturschauplätze, wie Wasserfällen und Moorlandschaften.

(Foto: ishootpeople.at)

Idyllische Waldlandschaften, uralte Moorgebiete und plätscherndes, kühles Wasser sowie beeindruckende Felsformationen und deren besondere geomantische Schwingungen – die Waldviertler Naturschauplätze laden ein zum Natur genießen und entdecken.

 

Jeder der 7 Naturparke weist seinen besonderen landschaftlichen Charakter auf. Ob Sie in die Welt der Moore eintauchen oder lieber entlang der Kampflusslandschaft und der Weinberge spazieren, bleibt Ihnen überlassen.

Das Landschaftsbild im Naturpark Blockheide Gmünd wird durch Granitblöcke, Heidekraut, Rotföhren und nicht zu vergessen durch die bekannten Wackelsteine bestimmt. Der Naturpark Hochmoor Schrems verzaubert mit seiner beeindruckenden, Moorlandschaft und ist Teil des Ramsar-Schutzgebietes. Naturnahe Auwälder und Waldviertler Kulturlandschaft mit Wiesen und Äckern sind der landschaftliche Hintergrund des Naturparks Thayatal-Dobersberg. Der Naturpark Nordwald vermittelt einen besonders nordisch-skandinavischen Charakter. Beeindruckend im Naturpark Heidenreichsteiner Moor ist die offene Moorfläche und das Waldgebiet das über einen Rundwanderweg zu erkunden ist. Der Naturparks Geras ist Teil einer idyllischen Teich- und Waldlandschaft rund um das Stift Geras.

(Quelle: www.waldviertel.at)